Kosmetikum

Emcur® Zeckenstich-Gel

Zur Akuthilfe nach einem „Zeckenbiss“

Innovativ und stark gegen Zeckenstiche (umgangssprachlich meist fälschlicherweise als „Zeckenbiss” bezeichnet): das Emcur® Zeckenstich-Gel mit der einzigartigen, zum Patent angemeldeten Formel zur Pflege und Regeneration der Haut. Aloe Vera und Glycerin geben dem Gel seine pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften. Durch den osmotischen Effekt des enthaltenen Mineralsalzes aus Bad Ems wird darüber hinaus das Speichelsekret der Zecke, das unter anderem auch Viren und Bakterien (z. B. FSME-Viren oder Borrelien) enthalten kann, aus dem Stichkanal herausgezogen.

6,99 €
20,0 ml ( 34,95 € / 100 ml)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Auch online erhältlich:

Produktvorteile

Pflegt und beruhigt die Haut, lindert den Juckreiz.

Kann auch nach Hautkontakt mit den Brennhaaren der Brennnessel oder des Eichenprozessionsspinners die Symptome, wie Juckreiz, schnell lindern.

Wirkmechanismus wie eine Zugsalbe: zieht das Speichelsekret der Zecke, das neben Eiweißen auch Bakterien und Viren enthalten kann, aus dem Stichkanal.

Beschreibung

Ob in Wäldern, an Waldrändern, auf Wiesen oder an Flussauen: Mit Zecken ist einfach überall zu rechnen. Allein in Deutschland gibt es fast zwanzig Zeckenarten, die Säugetiere, Vögel, Reptilien und den Menschen befallen. In der Regel beginnt die Zeckensaison im April – je nach Witterung auch schon mal im März – und hält bis Oktober an. Oft bleiben Zeckenstiche (umgangssprachlich meist als „Zeckenbiss” bezeichnet) zunächst unbemerkt, denn die Spinnentiere stechen weitestgehend schmerzlos zu, da Zecken mit ihrem Speichel einen schmerzstillenden Stoff in die Wunde abgeben. Doch sind die Stiche nicht ungefährlich: Über das Speichelsekret der Zecken können auch Krankheitserreger wie FSME-Viren oder Borrelien übertragen werden.

Das Emcur® Zeckenstich-Gel pflegt und regeneriert die Haut nach einem Zeckenstich. Aloe Vera und Glycerin geben dem Gel seine pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften. Ethanol sorgt für einen angenehm kühlenden Effekt und wirkt darüber hinaus auch desinfizierend. Der enthaltene Meerrettich unterstützt diesen Effekt. Darüber hinaus kann das Gel dank des osmotischen Effekts des enthaltenen Mineralsalzes aus einer Thermalquelle im rheinland-pfälzischen Bad Ems das Speichelsekret aus dem Stichkanal herausziehen.

Zusätzlicher Vorteil unseres Zeckenstich-Gels: Es eignet sich auch zur Symptomlinderung nach Hautkontakt mit den Brennhaaren von Brennnesseln oder Eichenprozessionsspinnern. Hier wirkt das Gel beruhigend und kühlend und reduziert so unangenehme Begleiterscheinungen, wie Juckreiz.

Das Produkt wird nach den höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards in Deutschland hergestellt. Die Formel ist dermatologisch getestet. Von Dermatest® wurde das Produkt als „sehr gut” eingestuft. Das Gel ist äußerst sanft zur Haut und kann daher bedenkenlos auch bei Kleinkindern angewendet werden. Der Verzicht auf synthetische Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe macht das Emcur® Zeckenstich-Gel besonders hautverträglich. Es enthält darüber hinaus – ganz im Sinne unserer Umwelt – weder Mineralöl noch Paraffin oder Silikon.

Merkmale

Das Emcur® Zeckenstich-Gel ist ein pflegendes und kühlendes Gel zur lokalen Anwendung und dient der sofortigen Pflege und Regeneration der Haut nach einem Zeckenstich. Das Produkt:

  • Pflegt und regeneriert die Haut.
  • Das enthaltene Ethanol hat einen kühlenden und desinfizierenden Effekt.
  • Reduziert Juckreiz.
  • Zieht das Speichelsekret der Zecke, welches auch Krankheitserreger enthalten kann, aus dem Stichkanal
  • Kann auch bei Hautkontakt mit den Brennhaaren des Eichenprozessionsspinners oder von Brennnesseln die Symptome, wie etwa Juckreiz, lindern.
  • Ist für alle Hauttypen geeignet.
  • Kann schon bei Kleinkindern angewendet werden.
  • Enthält keine synthetischen Duft-, Konservierungs- oder Farbstoffe.
  • Enthält kein Paraffin, Mineralöl und Silikon.
  • Ist vegan.
  • Wird in Deutschland hergestellt – nach den höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Die Formel des Gels ist dermatologisch getestet.

Anwendungsbereiche

Das Emcur® Zeckenstich-Gel:

  • Eignet sich zur sofortigen Anwendung nach einem Zeckenstich sowie nach Hautkontakt mit Brennhaaren von Brennnesseln oder Eichenprozessionsspinnern.
  • Pflegt und regeneriert die Haut.
  • Lindert auch den Juckreiz bei Kontakt mit Brennhaaren von Brennnesseln oder Eichenprozessionsspinnern.

Anwendung

Nachdem Sie einen Zeckenstich bzw. „Zeckenbiss“ bemerkt haben, muss die Zecke vollständig entfernt werden. Tragen Sie sofort danach das Emcur® Zeckenstich-Gel großzügig auf die betroffene Hautpartie auf. Achten Sie darauf, es möglichst nicht – oder nur ganz leicht – zu verreiben. Hier gilt ausnahmsweise „viel hilft viel“, denn das Gel wirkt umso besser, je dicker Sie es auftragen. Bei einem Zeckenstich die betroffene Hautpartie mehrere Wochen beobachten. Eine ringförmige Hautrötung kann Symptom einer Borreliose sein. Bei grippeähnlichen Symptomen auch an FSME denken! In beiden Fällen sofort einen Arzt/eine Ärztin aufsuchen.

Nach Brennnesselkontakt die betroffene Hautregion zunächst abwaschen. Bei Kontakt mit den Härchen von Eichenprozessionsspinnerraupen sofern möglich den Körper gründlich von Kopf bis Fuß abduschen, um sicher zu gehen, dass alle Brennhaare entfernt wurden. Zumindest aber sollte die jeweilige Hautstelle abgewaschen werden. Danach gilt auch bei diesen beide Fällen: Das Gel großzügig auftragen. Sofern nach Kontakt mit Brennhaaren des Eichenprozessionsspinners Atemnot eintritt, direkt den Notruf wählen.

Emcur® Zeckenstich-Gel ist nur zur äußerlichen Anwendung bestimmt. Kontakt mit Schleimhäuten und Augen vermeiden. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Hinweise

Das Emcur® Zeckenstich-Gel dient zur Akuthilfe. Beobachten Sie die von einem Zeckenstich betroffene Hautregion mehrere Wochen lang. Kommt es zu einer ringförmigen Rötung kann es sich um ein Borreliosesymptom handeln. Für grippeähnliche Symptome kann eine durch Viren ausgelöste Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) verantwortlich sein. Suchen Sie bei derartigen Symptomen umgehend eine Arztpraxis auf.

Das Emcur® Zeckenstich-Gel ersetzt ausdrücklich keine Antibiotika-Behandlung, die etwa Bestandteil einer Borreliose-Therapie ist. Ebenso wenig ist es ein Ersatz für andere vom Arzt oder von der Ärztin verordnete Medikamente. Halten Sie sich stets an die ärztlichen Anweisungen.

Kommt es bei Kontakt mit den Brennhaaren des Eichenprozessionsspinners zu Atemnot, rufen Sie sofort den Notarzt, bei Hautreaktionen ist ein Arztbesuch zwingend erforderlich.

Beschreibung

Ob in Wäldern, an Waldrändern, auf Wiesen oder an Flussauen: Mit Zecken ist einfach überall zu rechnen. Allein in Deutschland gibt es fast zwanzig Zeckenarten, die Säugetiere, Vögel, Reptilien und den Menschen befallen. In der Regel beginnt die Zeckensaison im April – je nach Witterung auch schon mal im März – und hält bis Oktober an. Oft bleiben Zeckenstiche (umgangssprachlich meist als „Zeckenbiss” bezeichnet) zunächst unbemerkt, denn die Spinnentiere stechen weitestgehend schmerzlos zu, da Zecken mit ihrem Speichel einen schmerzstillenden Stoff in die Wunde abgeben. Doch sind die Stiche nicht ungefährlich: Über das Speichelsekret der Zecken können auch Krankheitserreger wie FSME-Viren oder Borrelien übertragen werden.

Das Emcur® Zeckenstich-Gel pflegt und regeneriert die Haut nach einem Zeckenstich. Aloe Vera und Glycerin geben dem Gel seine pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften. Ethanol sorgt für einen angenehm kühlenden Effekt und wirkt darüber hinaus auch desinfizierend. Der enthaltene Meerrettich unterstützt diesen Effekt. Darüber hinaus kann das Gel dank des osmotischen Effekts des enthaltenen Mineralsalzes aus einer Thermalquelle im rheinland-pfälzischen Bad Ems das Speichelsekret aus dem Stichkanal herausziehen.

Zusätzlicher Vorteil unseres Zeckenstich-Gels: Es eignet sich auch zur Symptomlinderung nach Hautkontakt mit den Brennhaaren von Brennnesseln oder Eichenprozessionsspinnern. Hier wirkt das Gel beruhigend und kühlend und reduziert so unangenehme Begleiterscheinungen, wie Juckreiz.

Das Produkt wird nach den höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards in Deutschland hergestellt. Die Formel ist dermatologisch getestet. Von Dermatest® wurde das Produkt als „sehr gut” eingestuft. Das Gel ist äußerst sanft zur Haut und kann daher bedenkenlos auch bei Kleinkindern angewendet werden. Der Verzicht auf synthetische Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe macht das Emcur® Zeckenstich-Gel besonders hautverträglich. Es enthält darüber hinaus – ganz im Sinne unserer Umwelt – weder Mineralöl noch Paraffin oder Silikon.

Merkmale

Das Emcur® Zeckenstich-Gel ist ein pflegendes und kühlendes Gel zur lokalen Anwendung und dient der sofortigen Pflege und Regeneration der Haut nach einem Zeckenstich. Das Produkt:

  • Pflegt und regeneriert die Haut.
  • Das enthaltene Ethanol hat einen kühlenden und desinfizierenden Effekt.
  • Reduziert Juckreiz.
  • Zieht das Speichelsekret der Zecke, welches auch Krankheitserreger enthalten kann, aus dem Stichkanal
  • Kann auch bei Hautkontakt mit den Brennhaaren des Eichenprozessionsspinners oder von Brennnesseln die Symptome, wie etwa Juckreiz, lindern.
  • Ist für alle Hauttypen geeignet.
  • Kann schon bei Kleinkindern angewendet werden.
  • Enthält keine synthetischen Duft-, Konservierungs- oder Farbstoffe.
  • Enthält kein Paraffin, Mineralöl und Silikon.
  • Ist vegan.
  • Wird in Deutschland hergestellt – nach den höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Die Formel des Gels ist dermatologisch getestet.

Anwendungsbereiche

Das Emcur® Zeckenstich-Gel:

  • Eignet sich zur sofortigen Anwendung nach einem Zeckenstich sowie nach Hautkontakt mit Brennhaaren von Brennnesseln oder Eichenprozessionsspinnern.
  • Pflegt und regeneriert die Haut.
  • Lindert auch den Juckreiz bei Kontakt mit Brennhaaren von Brennnesseln oder Eichenprozessionsspinnern.

Anwendung

Nachdem Sie einen Zeckenstich bzw. „Zeckenbiss“ bemerkt haben, muss die Zecke vollständig entfernt werden. Tragen Sie sofort danach das Emcur® Zeckenstich-Gel großzügig auf die betroffene Hautpartie auf. Achten Sie darauf, es möglichst nicht – oder nur ganz leicht – zu verreiben. Hier gilt ausnahmsweise „viel hilft viel“, denn das Gel wirkt umso besser, je dicker Sie es auftragen. Bei einem Zeckenstich die betroffene Hautpartie mehrere Wochen beobachten. Eine ringförmige Hautrötung kann Symptom einer Borreliose sein. Bei grippeähnlichen Symptomen auch an FSME denken! In beiden Fällen sofort einen Arzt/eine Ärztin aufsuchen.

Nach Brennnesselkontakt die betroffene Hautregion zunächst abwaschen. Bei Kontakt mit den Härchen von Eichenprozessionsspinnerraupen sofern möglich den Körper gründlich von Kopf bis Fuß abduschen, um sicher zu gehen, dass alle Brennhaare entfernt wurden. Zumindest aber sollte die jeweilige Hautstelle abgewaschen werden. Danach gilt auch bei diesen beide Fällen: Das Gel großzügig auftragen. Sofern nach Kontakt mit Brennhaaren des Eichenprozessionsspinners Atemnot eintritt, direkt den Notruf wählen.

Emcur® Zeckenstich-Gel ist nur zur äußerlichen Anwendung bestimmt. Kontakt mit Schleimhäuten und Augen vermeiden. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Hinweise

Das Emcur® Zeckenstich-Gel dient zur Akuthilfe. Beobachten Sie die von einem Zeckenstich betroffene Hautregion mehrere Wochen lang. Kommt es zu einer ringförmigen Rötung kann es sich um ein Borreliosesymptom handeln. Für grippeähnliche Symptome kann eine durch Viren ausgelöste Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) verantwortlich sein. Suchen Sie bei derartigen Symptomen umgehend eine Arztpraxis auf.

Das Emcur® Zeckenstich-Gel ersetzt ausdrücklich keine Antibiotika-Behandlung, die etwa Bestandteil einer Borreliose-Therapie ist. Ebenso wenig ist es ein Ersatz für andere vom Arzt oder von der Ärztin verordnete Medikamente. Halten Sie sich stets an die ärztlichen Anweisungen.

Kommt es bei Kontakt mit den Brennhaaren des Eichenprozessionsspinners zu Atemnot, rufen Sie sofort den Notarzt, bei Hautreaktionen ist ein Arztbesuch zwingend erforderlich.