Heiser nach dem Festival: Wenn das Konzert die Stimme raubt

Was zu tun ist, damit die Stimmbänder bald wieder fit sind

Heiserkeit nach dem Konzert

Der Lieblingskünstler auf der Bühne, die Fans ausgelassen tanzend davor. Festivals und Konzerte machen glücklich, klar, aber sie bleiben oft nicht folgenlos. Wer gern feiern geht, der kennt auch die typische Heiserkeit am Morgen danach. Sie kommt dadurch, dass die Stimme überbeansprucht worden ist. Wie? Zum Beispiel durch lautes Mitsingen oder den Versuch, sich mit Freunden über den Konzertlärm hinweg zu unterhalten.

Der Stimme gefällt diese Überbelastung gar nicht – und sie tut ihr auch nicht gut. Vor allem, wenn jemand häufig heiser ist, kann die Stimme langfristig Schaden nehmen. Um das zu verhindern, ist jetzt erst einmal akute Stimmpflege angesagt. Diese fünf Tipps helfen dabei.

1. Die Stimme schonen

WhatsApp ist in den nächsten Tagen der beste Freund, denn ab jetzt ist für die überbeanspruchte Stimme erst einmal Ruhe angesagt. Die Stimmlippen sind überlastet und brauchen Zeit, um sich zu regenerieren. Werden sie durch Reden weiter gereizt, kann das die Heilung verzögern und es dauert noch länger, bis sich die Stimme erholt. Wer heiser ist, sollte deshalb versuchen, die Stimme in den nächsten zwei bis drei Tagen so wenig zu benutzen wie möglich. Auch zum Räuspern oder zum Flüstern sollte man sich nicht verführen lassen, denn das ist für die Stimmlippen besonders unangenehm und kann die Beschwerden verstärken.

2. Ausreichend trinken

Spätestens ab jetzt sollte jederzeit Wasser und warmer Tee griffbereit sein, denn Flüssigkeit hält die Stimmlippen feucht und fördert die Durchblutung. Die Getränke sollten dabei weder zu kalt noch zu heiß sind, damit die Stimmlippen nicht zusätzlich gereizt werden. Wichtig ist, auch dann zu trinken, wenn man eigentlich nicht durstig ist. Die Stimmbänder brauchen jetzt viel Flüssigkeit. Bewährt haben sich natürlich Wasser, aber auch Kräutertees. Von Milch ist aufgrund des schleimenden Effekts, der das Räuspern fördert, abzuraten.

3. Auf Zigaretten und Alkohol verzichten

Wer seine Stimme schnell zurück haben möchte, für den sind Nikotin und Alkohol in den kommenden Tagen absolut tabu, denn sie greifen die Schleimhäute der Stimmbänder an und behindern die körpereigene Abwehr. Grundsätzlich schadet das Rauchen nicht nur der Stimme, sondern auch vielen anderen gesundheitlichen Aspekten langfristig. Da Raucher während einer Heiserkeit ohnehin einige Tage mit dem Rauchen aussetzen müssen, wäre nun eine geeignete Gelegenheit, um dem Laster vollständig abzuschwören.

4. Saure und scharfe Speisen vermeiden

Bei der Planung des Speiseplans für die kommenden Tage, sollte bei Heiserkeit auf säurehaltige Speisen und Getränke wie Zitrusfrüchte verzichtet werden. Der Grund: Sie können den Säurerückfluss fördern. Auch besonders würzige und scharfe Lebensmittel sind für ein paar Tage tabu.

5. Halstabletten lutschen

Um die Speichelproduktion anzuregen und die Schleimhäute feucht zu halten, gehören bei Heiserkeit Halstabletten in die Hand- oder Jackentasche. Die Emsan® Bad Emser Pastillen® helfen dank ihres Mineralkomplexes natürlich bei Heiserkeit und schützen die Stimme bei intensiver Belastung. Kalorien- und Gesundheitsbewusste können zu zuckerfreien und damit besonders zahnschonenden Sorten greifen.

Und wenn es nicht besser wird?

Wenn die Heiserkeit direkt am Tag nach einem Konzert oder einer Party auftritt, sind die Beschwerden wahrscheinlich kein Grund zur Sorge. Wer aber unsicher ist, unter besonders starken Schmerzen leidet bzw. auch nach zwei bis drei Tagen keine Besserung feststellen kann, geht lieber zu einem Arzt. Dieser kann herausfinden, ob der Grund für die belegte Stimme Überbeanspruchung ist oder ob etwas anderes hinter der Heiserkeit steckt.

Vorsorge ist besser als Nachsorge

Besser, als Heiserkeit schnell auszukurieren, ist, gar nicht erst heiser zu werden. Das bedeutet aber nicht, dass jetzt alle Konzerte aus dem Kalender gestrichen werden müssen. Stattdessen zwischen Bier und Sekt hin und wieder mal ein Glas Wasser trinken, Bad Emser Pastillen® lutschen und in normaler Lautstärke mitsingen, anstatt die anderen Fans übertönen zu wollen. Die Stimme wird es danken.

Halsschmerzen

Tritt Heiserkeit in Verbindung mit Halsschmerzen auf, droht meistens eine Erkältung. Erfahren Sie hier mehr über Symptome und Ursachen von Halsweh und was Sie gegen die Beschwerden unternehmen können.

weiterlesen

Sänger, Moderatoren, Vielredner

Für viele Menschen ist die Stimme ihr Kapital. Die Rede ist beispielsweise von Sängern, Rednern, Politikern oder Moderatoren. Für sie ist es besonders wichtig, pflegsam mit ihrer Stimme umzugehen.

weiterlesen